HPRC-Klotten
Image default
Haus und Garten

Ein kleines Schlafzimmer für Ihre Kinder? Holen Sie sich ein Etagenbett

Geschwisterkinder in einem Kinderzimmer – Was ist zu beachten?

Nicht in allen Haushalten ist es möglich, jedem Kind sein eigenes Zimmer zu bieten. Doch selbst mit nur einem Raum ist gemütlicher Schlafplatz und Fläche zum Spielen für mehr als ein Kind machbar. Wenn die Höhe des Zimmers ausreichend ist, bietet sich ein Etagenbett als perfekte Lösung an. Bis zu 4 Betten, Stauraum und noch vorhandene freie Flächen machen durch ein Etagenbett Kinderzimmer zum Raumwunder mit Mehrwert.

Ab welchem Alter ist ein Etagenbett sinnvoll?

Bedenken Sie die Höhe des oberen Etagenbettes, wie es zu erreichen ist und wie viel Platz noch bis zur Raumdecke bleibt. Kinder ab etwa 4 Jahre sind motorisch sicherlich in der Lage, über eine starre gerade, eine schräge Leiter oder eine kleine Stufentreppe in die zweite Ebene eines Etagenbettes zu gelangen. Bei einer Höhe dort von ca. 160 cm sollte so viel Freiraum nach oben bleiben, dass eine aufrechte Sitzposition bequem möglich ist. Die durchschnittliche Raumhöhe von 250 cm bietet in der Regel genügend Platz für den regelmäßigen Bettwäschewechsel, eine liebevolle Betreuung von Eltern im Krankheitsfall oder auch noch eine kleine Aufstockung mit einem Spieldach.

Kleinere Geschwister fühlen sich in der Höhe häufig noch unsicher. Sie als Eltern werden ebenfalls beruhigter sein, wenn ein ungewolltes Herausfallen bei niedriger Höhe schmerzfrei endet.

Wie sicher kann ein Etagenbett Kinderzimmer gemacht werden?

Kinder bewegen sich im Schlaf deutlich mehr als Erwachsene. Damit nicht nur ein Verlust der Bettdecke oder des Kuscheltieres verhindert wird, sondern vor allen Dingen das Herausfallen des Kindes, ist ein Rausfallschutz zwingend nötig.

Mit Bettgrößen zwischen 70 x 140 cm bis 140 x 200 cm ist die gemütliche Liegefläche wählbar. Hier gilt als erster Schritt der Sicherheit, dass die Matratze teilweise innerhalb des Bettrahmen verschwindet. Zusätzlich sind alle Etagenbetten in der oberen Ebene (auf Wunsch auch unten) umlaufend mit einer Brüstung versehen. Diese weist, je nach Bettmodell, eine Höhe zwischen 20 und 40 cm auf. Lediglich dort, wo der Einstieg über Leiter oder Stufen geschieht, ist eine Öffnung vorhanden. Diese ist groß genug, dass Erwachsene sich in die obere Ebene beugen können und klein genug, dass niemand dort im Schlaf herausfällt.

Etagenbett

Wie kann ein Etagenbett aufgebaut sein?

Das Platzwunder ist wahlweise ganz schlicht mit übereinander angeordneten Betten zu kaufen oder als L-Schenkel. In Art großer Schubladen können weitere Schlafplätze zusätzlich hin- und herbewegt werden. Ist dies nicht erforderlich, bieten unter Treppen zum Erklimmen der höheren Ebene eingearbeitete Schübe und Fächer Platz für Spielzeug, Kleidung und Co.

Wie in einer Spielewelt integrieren sich die Schlafplätze eines Etagenbettes in ein Märchenschloss, ein Piratenschiff oder eine Ruheoase. Der durch die übereinander angeordneten Betten gewonnene Platz reicht vielleicht noch für eine kleine Rutsche. Was an der Betthöhe untergebracht werden kann, benötigt keinen Platz im Raum.

Statten Sie jede Schlafebene vielleicht mit einer eigenen Leuchtquelle aus (Nacht- oder auch Leselicht). So werden die unterschiedlichen Schlafbedürfnisse nicht gestört.

Die Mehrheit der im Handel erhältlichen Etagenbetten sind aus Holz oder Metall gefertigt. Mit gut versenkten Schrauben und überall glatten Flächen bleibt eine Verletzungsgefahr nahezu ausgeschlossen.

Related Posts

Pflegetipps für Ihren Bambuszaun

Intelligente Haushaltsgeräte und Stromverbrauch

Holzfarben von Moose