Keine Ameisen mehr im Haus!

Ameisen sind kleine starke Insekten, die häufig in Ihrem Garten vorkommen. Sie sind nicht direkt umweltschädlich, weil sie schädliche Insekten fressen. Für viele Menschen sind ein paar Ameisen im Garten kein Problem, aber, wenn sie durch Türen oder Löcher eintreten, kann es natürlich zu unerwünschten Situationen führen.

 

Warum kommen Ameisen herein?

Ameisen lieben süßes Essen, wenn sie lose Süßigkeiten sehen, gehen sie sofort dorthin. Die Ameise begnügt sich mit all den kleinen Stücken. Wenn Krümel auf dem auf dem Boden liegen, heben sie sie auf und bringen sie zu ihrem Nest. Es ist daher sehr wichtig, das Haus regelmäßig zu säubern und zu staubsaugen. Das Geschirr sollte auch nicht alleine gelassen werden und alle Essensreste sollten verpackt aufbewahrt werden.

 

Ameisen arbeiten wie Dominosteine. Wenn eine Ameise Nahrung entdeckt, hinterlässt sie eine Geruchsspur für die anderen Ameisen, was schnell zu einem Befall führt.

 

Wie halte ich Ameisen außerhalb meines Hauses und Gartens?

 

Es ist wichtig, dass die Ameisen nicht eintreten können. Stellen Sie daher sicher, dass die Türen und Fenster so weit wie möglich geschlossen bleiben. Außerdem ist es möglich, offene Löcher noch mit Insektengitter zu verschließen.

 

Kontrolle ist nicht in allen Fällen notwendig. Die Tiere sind nicht gesundheitsschädlich und spielen eine harmlose Rolle. Sie fressen schädliche Insekten und räumen alle Abfälle in Ihrem Garten auf. Wenn die Ameisen jedoch ein Ärgernis verursachen, ist es keine schlechte Idee, professionelle Hilfe zu suchen.

 

Ameisen können ein Ärgernis sein, wenn sich ihr Nest in Ihrer Nähe befindet. Sie ändern nicht oft ihr Lebensumfeld und können 6 bis 8 Jahre lang dasselbe Lebensumfeld haben. Diese Wohnumgebung befindet sich oft zwischen Fliesen, insbesondere den kleineren Fliesen, die viele Menschen in ihrem Garten haben. Es kann ratsam sein, die Fliesen nach Möglichkeit aus dem Garten zu entfernen.

 

Wie kämpfe ich Ameisen selbst?

 

Ameisenköderdose

Ameisenköderdose enthalten Gift, das auf Zuckerbasis hergestellt wird. Dieser Geruch zieht die Ameisen (und oft auch andere Insekten) an. Es ist eine gute Lösung, weil die Ameisen auf diese Weise in eine Falle gelockt werden, die sie nicht überleben können. Dieser Weg kann jedoch auch kontraproduktiv sein. Da alle Arten von Insekten auftauchen und die meisten eine Geruchsspur hinterlassen, können mehr Insekten das Haus betreten. Es ist auch wichtig, die Öffnung der Köderboxen gemäß den Gebrauchsanweisungen zu öffnen, um zu verhindern, dass sich das Gift außerhalb der Ameisenköderdose ausbreitet.

 

Spraydosen

Oft werden auch Anti-Insekten-Spraydosen verwendet. Das Produkt wirkt oft auch als Gift. Der Vorteil des Produkts ist, dass es oft schnell und benutzerfreundlich arbeitet. Das Gift kann jedoch lange an Ort und Stelle haften bleiben und birgt daher Gesundheitsrisiken für Ihre Familie.

Was machen Ameisenjäger?

 

Kämpfer arbeiten oft mit einem wirksamen Gel, das das Ameisennest an der Grundursache bekämpft. Nach diesem Vorgang werden klare Anweisungen zu den nächsten Schritten gegeben und klare Ratschläge gegeben, damit der Ameisenbefall nicht mehr auftritt.