De’Longhi – Die besten Kaffeeautomaten für Genießer

Das italienische Unternehmen De’Longhi wurde im Jahre 1902 gegründet mit Sitz in Treviso. Die Firma entwickelte sich vom ehemaligen Handwerksbetrieb zum bedeutenden Lieferanten von Bauteilen für die Hausgeräteindustrie. Heute ist De’Longhi vor allem weltbekannt als einer der Marktführer für Kaffeevollautomaten und Siebträgermaschinen. Sie hat ihre deutsche Niederlassung in Neu-Isenburg.

De’Longhi produziert Kaffeevollautomaten, Siebträger sowie Kombi-Geräte für Espresso oder Filterkaffee. Mit dem LatteCrema-System erhalten Sie feinen Milchschaum. Die neuesten hightech Modelle steuern Sie mit einer App.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Hektik bei der Kaffeezubereitung ist vorbei
  • Mit einer De’Longhi tauchen Sie ein in die Welt des Kaffes
  • Kaffee nach Wunsch: auf Knopfdruck oder wie der Barista

Mit einer De’Longhi wird der Kaffee ein Genuss

Die Kaffeemaschine war mal teurer als eine Waschmaschine. Derzeit ist der Genuss preiswert verfügbar. Ob die Filterkaffeemaschine, der Kaffeevollautomat, die Kapselmaschine oder die Padmaschine, von einer De’Longhi bekommen Sie geschmackvollen Espresso und schönen Milchschaum.

George Cloney bewirbt für die Kapsel, Roder Federer den Vollautomaten und Oma Melitta brüht den Filterkaffee. De’Longhi bietet Ihnen erschwingliche Automaten in klassischer Ausstattung, teure Hightech-Modelle sowie Kombinationen der Modelle. Die eigene Espressomaschine macht keine Hektik. Die Welt des Espresso nimmt Sie gefangen. Ob kräftige Robustabohnen mit mehr Koffein oder Arabica ist egal. Was immer Sie in die De’Longhi einfüllen, Pulver oder Pads führen Sie direkt zur eigenen Espressomaschine.

Die Espressomaschine De’Longhi EC 680.M Dedica

Sie arbeiten wie ein Barista mit dem Siebträger und lieben Experimente mit Kaffeesorten, Malgrad, Wassermenge sowie Brühtemperatur. Damit holen Sie das Beste heraus aus der De’Longhi. Malen Sie ein Herz auf Ihren Milchschaum. Die De’Longhi zaubert eine feine haselnussbraune Krone oben auf den Schaum. Sie bringt in Ihren Espresso einen intensiven Geschmack komplexer Aromen, nach Blumen, Obst, Schokolade sowie Toast.

Die Delonghi EC 680.M Dedica produziert 15 Bar Druck. Sie heizt mit 1450 Watt den abnehmbaren Ein-Liter Wasserbehälter auf. Sie positionieren eine oder zwei Tassen (max. 8 cm) auf die passiv beheizte Abstellfläche und füllen sie gleichzeitig. Die Tassenwärmerfunktion hält sie angenehm temperiert. Sie programmieren die Kaffeemenge vor und stellen die Temperatur ein. Die Milchaufschäumdüse macht Cappuccino möglich. Mit einem Schalter regulieren Sie den Dampf zum Milchaufschäumen. Käufer loben den Geschmack des Kaffees und den leckeren Milchschaum. Die Milchdüse Spender bei Bedarf heißes Wasser. Der Barista empfiehlt kühlschrankkalte Milch für optimalen Schaum. Für eine fluffige Konsistenz ist hohe Eiweißanteil erforderlich, der Fettgehalt ist weniger wichtig. Die Espressomaschine lässt sich als Padmaschine verwenden, wenn es schnell gehen soll.

Traditionelles Kaffepulver oder schnelle Pads

Mit der De’Longhi wechseln und wählen Sie zwischen klassischem Kaffepulver oder schnellen Pads. Wechseln. Die Espressomaschine zeigt eine Crema mit einem dichten, feinporigen Eindruck. Ist sie nicht in Betrieb, schaltet die Automatik in 9, 30 oder 180 Minuten ab. Die Warmhaltefunktion ist abschaltbar. Das macht die Maschine sparsam.

Sie zählt mit 14,9 cm Breite zu den kompaktesten und hat Platz in einer kleinen Küche.

Die Abtropfschale besitzt einen Wasserstandsanzeiger und kann zur Reinigung herausgenommen werden, darf aber nicht in die Spülmaschine.

De’Longhi EN 266.BAE Nespresso Citiz, die kleine Kapselmaschine

Die Espressomaschine De’Longhi Nespresso Citiz brüht mit Nespresso-Kapseln. Sie überzeugt, weil sie klein ist.

Kapselmaschinen üben einen stärkeren Druck aus, die De’Longhi Nespresso Citiz schafft erstaunliche 19 bar. Sie programmieren vorteilhaft die Auslaufmenge und vermeiden ein Überlaufen der Tassen. Das neue System Thermoblock-Heizsystem wirft die gebrauchten Kapseln aus. Sie sammeln maximal elf Kapseln in der leisen Maschine. Das Abtropfgitter ist einklappbar. Verschiedene Tassen sind möglich. Betriebsbereit braucht die Nespresso Citiz 18,4 Watt in der Stunde, im standby 1,8 Watt. Die Milch schäumt der integrierte Aerocino auf.

Die technischen Details:

  • Energiesparfunktion
  • Automatische und programmierbare Auslaufmenge
  • Integrierter Milchaufschäumer
  • Thermoblock-Heizsystem
  • Leiser Brühvorgang
  • Sammelbehälter für 11 automatischer Kapselauswurf
  • Für Füllhöhen ein einklappbares Abtropfgitter

Kapseln sind erhältlich für Kakao, Espresso, normaler Kaffee sowie Cappuccino und Latte Macchiato. Die Tasse kostet rund 35 Cent. Das Getränk braucht einen Knopfdruck, den Rest übernimmt die Maschine. Die Reinigung macht das integrierte Reinigungsprogramm. Der Milchaufschäumer hat eine erstaunlich wirksame Leistung. Leider können Kaffeekapseln nicht kompostiert werden.